SPIDI Lederkombi

Kauftipp!
Preis-Leistungs Empfehlung!

Spidi LederkombiLange Zeit galt eine klare Trennung zwischen der Bekleidung professioneller Motorradfahrer und Menschen, die dieses Hobby einzig in ihrer Freizeit ausübten. Während im Rennsport in jeder Saison eine Vielzahl von Neuerungen zu beobachten waren, mussten private Motorradfahrer mitunter Jahre darauf warten, bis auch sie in den Genuss dieser erhöhten Sicherheit kamen. Das diese Trennung heute so gut wie aufgehoben ist, haben Motorradfahrer weltweit auch der Marke Spidi zu verdanken. Besonders der Anblick von Lederkombis auf Straßen anstelle einer Rennstrecke ist auch dank dem italienischen Motorradbekleidungshersteller zu einer Normalität geworden.

Eine SPIDI Lederkombi macht professionelle Eigenschaften auch für die Freizeit zu einem Qualitätsstandard

Die wichtigsten Qualitätsmerkmale für eine Spidi Lederkombi

Spidi Motorrad LederkombiSpidi hat sich bei der Herstellung von Lederkombis ganz auf das Material Rindsleder beschränkt. Mit einer Dicke von 1,2 mm schützt die Lederkombi auch bei Stürzen bei hohen Geschwindigkeiten vor Abschürfungen oder anderen Verletzungen. Die verwendeten YKK Reißverschlüsse befinden sich am

  • Rumpf
  • Handgelenken und
  • Knöcheln.

Dadurch wird nicht nur das Anziehen, sondern auch das Ausziehen erleichtern, da nach einer langen Tour die Hände und Füße mitunter angeschwollen sein können. Weiterhin ist es auch möglich bei sehr warmen Wetter ohne Wind die Reißverschlüße etwas zu öffnen, um eine noch bessere Luftzirkulation zu gewährleisten.

Die aktuelle Auswahl für Lederkombis der Marke Spidi

Aktuell finden sich im Sortiment von Spidi sowohl ein- als auch zweiteilige Lederkombis. Dies hat zur Folge, dass es den Käufern freisteht sich ihren persönlichen Favoriten auszuwählen. Zweiteilige Lederkombis können dank Reißverschlüssen feste miteinander verbunden werden. Dies verhindert, dass die Kleidung bei hohen Geschwindigkeiten verrutscht. Ein weiterer Punkt der bei der Auswahl an Lederkombis sofort ins Auge sticht ist die große Designauswahl. Diese zeigt zudem ein umfangreiches Angebot an Farben. Besonders Signalfarben wie rot leisten einen entscheidenden Beitrag, um die Sicherheit im Straßenverkehr für Motorradfahrer wesentlich zu erhöhen. Denn je eher Autofahrer Motorradfahrer auch optisch wahrnehmen, umso sicherer gestaltet sich das Leben für alle Teilnehmer im Straßenverkehr. Die bunten Farben helfen darüber hinaus mehrere Lederkombis der Marke Spidi optisch zu unterscheiden.

Was Sie beim Kauf einer Lederkombi von Spidi beachten sollten

Angeboten werden Spidi sowohl für Frauen als auch Männer. Die Designs für beide Geschlechter sind sehr sportlich, weshalb motorradbegeisterte Frauen hier keinerlei Abstriche in Kauf nehmen müssen. Bei der Auswahl einer Lederkombi für eine Frau müssen prinzipiell zwei Voraussetzungen erfüllt sein. Zum einen ist dies die Passform und zum anderen die Länge der Arme und Beine. Bei dem letztgenannten Auswahlkriterium ist es lediglich wichtig darauf zu achten, dass sich die Lederkombi und die Handschuhe bzw. Motorradschuhe perfekt überlappen und keine freiliegenden Hautstellen verbleiben. Diese bergen ansonsten immer das Risiko durch aufgewirbelte Unfallteile wie Scherben Verletzungen und Schnittwunden davonzutragen.