Endurohelm mit Visier

Kauftipp!
Preis-Leistungs Empfehlung!

Enduro bedeutet Freiheit und dennoch die Kontrolle über die PS nicht zu verlieren. Ein entscheidender Faktor, um sich auch bei Stürzen sicher zu fühlen ist ein Motocross Helm, welcher nicht nur vor sehr ernsten Kopfverletungen schützen kann, sondern für professionelle Endurofahrer auch ausreichend Platz für die Nennung von Sponsoren bereithält. Dabei haben die Käufer die Auswahl zwischen unterschiedlichen Modellen. Diese Auswahl beschränkt sich längst nicht mehr nur auf das Design, sondern schließt auch andere Funktionen mit ein. Weiterlesen

Ein Endurohelm mit Visier verbindet Sicherheit mit einer effektiven Nutzung

Der größte Unterschied besteht dabei in Modellen, die mit einer Motorradbrille verwendet werden und Modellen die über ein Visier verfügen. Ein Motocross Helm mit Visier hat dabei für den Verwender einige sehr entscheidende Vorteile, die zum Großteil auch eine Zeitersparnis beinhalten. Diese beginnt bei der Auswahl und endet beim wesentlich leichteren An- und Ausziehen.

Endurohelme mit Visier in der Übersicht

Die Vor- und Nachteile für einen Enduro Helm mit Visier

Bei der Auswahl eines Motocross Helms mit Visier fäält es wesentlich leichter sich für ein Modell zu entscheiden, da dies nicht mit einer bestimmten Motorradbrille kompatibel sein muss. Zudem ist es sehr viel leichter den Offroad Helm mit Visier an- und auszuziehen. Dies liegt daran, dass nicht zuerst die Motorradbrille aufgesetzt wird, sondern lediglich vor Beginn der Fahrt das Visier heruntergeplappt. Das gelingt auch mit Handschuhen, was es erleichtert etwa beim Bezahlen an der Kasse der Tankstelle zuerst den Helm abnehmen zu müssen. Ein weiterer Vorteil wird erst offensichtlich, wenn es sich beim Käufer um einen Brillenträger handelt. Denn diese haben es mit einem Motocross Helm mit Visier wesentlich leichter ihre Brille unter dem Visier zu tragen. Dagegen kann es bei einem gewöhnlichen Motocross Helm mit freiliegendem Gesichtsfeld mitunter schwer sein eine Motorradbrille in Sehstärke zu erhalten. Ein Nachteil kann dagegen in der Qualität des Visiers liegen. Die verwendeten Materialien müssen allen Beanspruchungen des Motocross standhalten, wozu aus Steinschläge oder der Kontakt mit anderen aufgewirbelten Gegenständen zählt. Dies gilt besonders für die äußere Beschichtung des Visiers. Von Innen darf das Viser auch bei einer schnellen Atmung während des Wettbewerbs nicht beschlagen. Ist einer dieser Nachteile vorhanden ist der Endorohelm mit Visier für professionelle Sportler nur eingeschränkt zu verwenden.

Die Auswahlkriterien für einen Motocross Helm mit Visier

Shark Endurohelm mit VisierEines der gängigsten Auswahlkriterien für einem Enduro Helm mit Visier ist die Möglichkeit diese unkompliziert auswechseln zu können. Dies gilt sowohl für beschädigte Visiere als auch zur Vorbereitung auf unterschiedliche Lichtverhältnisse während der Rennen. Ist dies nicht möglich kann der Motocrosshelm unter Umständen nicht weiter verwendet werden. Ein weiterer wichtiger Punkt zeigt sich bei der Verwendung eines Schirms. Dieser dient zum Beispiel als Schutz vor Steinschlag als auch zur besseren Sicht bei direkter Sonneneinstrahlung. Je nach Modell kann dadurch die Fähigkeit das Visier nach oben zu schieben eingeschränkt sein. Wie weit das Visier angehoben werden kann, sollte daher bei jedem Modell vor dem ersten Besuch einer Motocrossstrecke immer ausprobiert werden. Sehr wichtig ist bei diesem Helmtyp auch die Belüftung des Inneren des Helms. Diese erfolgt über Lüftungsschlitze am Kinnbereich. Dienen diese nur der Dekoration kann die Sauerstoffverfügung gestört sein und professionelle Motocrosssportler während des Wettkampf eventuell in Atemnot geraten.